x


Aktuelles/ Blog



zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt

Fortbildungen 2016 - 28.10.2016  08:26

Fortbildung "Stadt erkunden und darstellen" in Venedig

Analyse in Skizze, Plan, Collage, Modell, Foto, ...
28. - 31. Oktober 2016, Venedig

Mit allen Darstellungstechniken, die auch Architekten bei der Analyse eines Ortes und dessen Visualisierung anwenden, wird Venedig an drei Tagen erkundet. In mehreren Workshops können die unterschiedlichen Darstellungstechniken ausprobiert werden. Aus einem großen Pool von Methoden und Techniken können Sie die für Sie passenden Module auswählen und ausführlich erproben.
Nach den Arbeitsblocks erfolgt die Aufbereitung des Materials sowie die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse in der Gruppe. Flankiert wird diese sehr praxisorientierte Fortbildung durch Referate zum Thema Städtebau und Baukunst in Venedig.
Anmeldung über FIBS
Lehrgangsnummer E821-0/16/6

Fortbildungen 2016 - 28.06.2016  13:10

Fortbildung" Das Modell in der Architektur"

Modellbautechniken im Vergleich
Dienstag, 28. Juni, Hardenberg-Gymnasium, Fürth

Die Fortbildung zeigt die Bedeutung des Modells und seiner differenzierten Ausdrucksmöglichkeiten in der Architektur. In mehreren ?Modellbauwerkstätten? wird ein breites Spektrum von Modellbautechniken und -materialien angeboten, mt denen Sie eigene Erfahrungen sammeln können.
Anmeldung über FIBS
Lehrgangsnummer E821-0/16/7

ausserunterr. Projekte - 07.05.2016  15:10

Die erste PopUp-Lounge im STADTLABOR

Eine temporäre Rauminszenierung
mit Café, Bar, Musik, Gesprächen und Informationen zum Projekt, ...


Eine 10. Klasse des Münchner St.-Anna-Gymnasiums machte am Samstag, 07. Mai den Auftakt der PopUp-Lounges im Sommer 2016.
Die 20 Schüler/innen trafen sich um 10:00, um die zuvor in einer Planungswerkstatt entwickelten Ideen umzusetzen: Eine Hängematte für mehrere Personen wurde zwischen 3 Bäumen mit Stretchfolie realisiert.
Die Raumbildung zum benachbarten Parkplatz gelang mit einem Spalier aus Dachlatten.
Eine Raumskulptur machte am Schnittpunkt mehrerer Sichtachsen und wesentlicher Fußwege auf das Projekt aufmerksam und beherbergte die Cafébar.
Mit im Wind flatternden Bändern wurde das Projekt im weiteren Stadtraum vernetzt und die zentrale Fläche überspannt.
Parallel dazu wurde von den Schüler/innen der Barbetrieb mit selbstgebackenem Kuchen vorbereitet.
Von 17:00 - 22:00 öffneten die Schüler/innen ihre Lounge für Nachbar/innen, Interessierte und eingeladene Gäste.

Gemäss dem Motto der PopUp-Lounge war die gesamte Inszenierung am Sonntagvormaittag restlos verschwunden - die Infratsruktur (Bar, Technik, ..) sowie das Baumaterial steht der nächsten Gruppe zur Verfügung.
Interssierte Klassen und Gruppen sind willkommen, hier ihr Projekt zu realisieren!

ausserunterr. Projekte - 04.05.2016  14:27

Planungswerkstatt PopUp-Lounge

Nach einem motivierenden Einstiegsvortrag im ersten Workshop wurden zunächst die Rahmenbedingueng des Projekts abgesteckt und erste Nutzungsideen gesammelt.
Mit vorbereiteten Grundkarten haben die Schhüler/innen in der folgenden Woche vor Ort die städtebauliche Situation analysiert und dargestellt.
Eine praktische Statikübung mit Bambusstangen machte den Auftakt der Projektworkshop am 04. Mai. Gemeinsam ewurde dann an der Tafel ein Bestandsplan erarbeitet, ein Nutzungskonzept entwickelt und räumlich zugeordnet. Im Modell im Maßstab 1/25 entstanden 5 alternative Entwürfe für die Inszenierung der Fläche.


Fortbildungen 2016 - 02.05.2016  10:14

Fortbildung "Objekte aus Beton"

Die Fortbildung im Bürgerhaus und Konzerthaus Blaibach sowie am Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham, wurde in Kooperation mit dem „InformationsZentrum Beton“ durchgeführt. Das Potential des Werkstoffs sollte ausgelotet und das Grundwissen vermittelt werden, mit dem es gelingt auch im Unterricht mit Beton zu gestalten.

Am Vormittag waren die 35 Teilnehmenden zu Gast in Blaibach. Im Ratssal des neuen Bürgerhauses von Architekt Peter Haimerl gaben die Architekt/innen der LAG und der Betonexperte Jürgen Schemm einen Einstieg in Verwendung des Betons in der Architektur sowie dessen Materialeigenschaften.
Danach führte Uta Hielscher, Protagonistin und Geschäftsführerin des Konzertahises, die durch das vielbeachtete und mehrfach preisgekrönte Bauwerk, ebenfalls von Peter Haimerl.
Der Nachmittag im Gymnasium Cham war für die Betonwerkstatt reserviert in der unter fachkundiger Anleitung die Herstellung von Beton und das fachgerechte Gießen feiner Formen ausprobiert werden konnte.

 




Kontakt###Impressum###Disclaimer+##Sitemap###Mitgliederbereich

Die Bayerische Architektenkammer und das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst fördern die Beschäftigung mit dem Thema Architektur im Unterricht.